Uncategorised

{besps}slideshow{/besps}

{besps_c}0|webdesign-leistungen.jpg|Professionelles Webdesign - Wir bieten Ihnen alles aus einer Hand|Professionelles Webdesign, Suchmaschinenoptimierung- und Suchmaschineneintragung (z.B. Google, Bing, Yahoo), moderne Imagefilme, Social Network (z.B. Facebook, Twitter, Google +) uvm.{/besps_c}

{besps_c}0|suchmaschinenoptimierung-suchmaschineneintragung.jpg|Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschineneintragung| Wir optimieren Ihre neue oder bestehende Webseite für Suchmaschinen damit sie auch gefunden wird (z.B. Google, Bing, Yahoo, Alexa, DMOZ){/besps_c}

{besps_c}0|social-network.jpg|Immer wichtiger: Soziale Netzwerke|Standardmäßig binden wir Ihre Webseite an die modernen Social Networks an (Facebook, Twitter, Google +, XING) {/besps_c}

{besps_c}0|google-adwords.jpg|Mehr Besucher durch eine Anzeige auf Google - Google Adwords|Wir richten Ihnen Ihre Google Adwords Kampagne ein oder administrieren Ihr bestehendes Konto. Als Google Engage Parter erhalten Sie 100€ Startguthaben für Ihre Google Adwords Kampagne {/besps_c}

{besps_c}0|webseiten-administration.jpg|Webseiten - Administration mit und ohne Vertrag|Wir aktualisieren Ihre Inhalte, kümmern und um die Erreichbarkeit, laden Bilder hoch, stellen Nachrichten und Informationen ein. So bleibt Ihre Webseite garantiert immer aktuell{/besps_c}

{besps_c}0|standard-leistungen.jpg|Einmalig: Unsere Standard-Leistungen beim Webdesign|Wir sehen Webdesign als ganzheitliche Aufgabe an. Deshalb bieten wir zu jedem Webdesign-Auftrag eine vielzahl an sinnvollen Leistungen ohne zusätzliche Kosten mit an{/besps_c}

CMS-Newssysteme Mini-CMS und Redakta

 

CMS Newssystem

Mini-CMS und Redakta

Mit diesem Script bietet php.maroufi.net eine vereinfachte Form eines Content Management Systems (kurz: CMS) an. Was ist ein CMS? Ein CMS dient dazu die Inhalte einer Webseite von einem Nicht-Techniker z. B. einem Redakteur zu verwalten. Mit einem CMS kann man alle Inhalte der Webseite über eine Browseroberfläche eingeben und muß sich um die technischen Details nicht kümmern. Ohne CMS muß ein Redakteur erst alle seine Texte an einen Techniker geben, der sie dann in HTML umwandelt und dann per FTP hochlädt. Dieser Schritt der zeitraubend ist, und denn sich z. B. Onlineredaktionen die zeitnah Nachrichten bringen überhaupt nicht leisten können, entfällt mit einem CMS, da neue Artikel durch den Autor/Redakteur sofort Online gestellt werden können.

Was leisten Mini-CMS und Redakta?

Nur damit keine Mißverständnisse über die Leistungsfähigkeit dieses Scripts aufkommen: Mini-CMS hat seinen Namen daher, da es kein wirklich vollständiges CMS darstellt mit dem sich eine ganze komplexe Seite verwalten läßt. Mini-CMS ist eigentlich eher eine Art kleines Newssystem, dessen Funktionalität darin besteht. Eine Reihe von Artikeln auf einer Website einfach über eine Browseroberfläche zu aktualisieren. Wenn sie ein wirklich vollständiges umfangreiches CMS suchen (welches aber auch eine gewisse Einarbeitungszeit benötigt), dann schauen Sie sich z. B. mal Typo 3 an.

Mit Mini-CMS und Redakta lassen sich beliebig viele Artikel über eine Browseroberfläche eingeben. Dabei kann im Artikel Fett und Kursiv als Formatierungsmöglichkeit benutzt werden. Zu jedem Artikel kann auch ein Bild hochgeladen werden. Zu jedem Artikel können außerdem bis zu 5 weiterführende externe Links angegeben werden. Die Artikel können über eine passwortgeschützte Seite eingegeben und auch gelöscht werden. Öffentlich sichtbar sind sie erst wenn sie freigegeben wurden. Beiträge die nicht mehr auf der Hauptübersicht gezeigt werden sollen, lassen sich archivieren. Dadurch werden sie noch nicht vollständig gelöscht, aber in einem eigenen Bereich verschoben. Auf der Anzeigeseite werden die Artikel zunächst "angerissen" mit einem sogenannten Teaser. klickt man dann auf "...mehr" wird der ganze Artikel mit eventuellen Bild geladen.

Mini-CMS und Redakta haben einen Mehrbenutzerlogin. Die einzelnen Benutzer können unterschiedliche Rechte habe. Ein Benutzer kann Superadmin sein. Dieser hat Zugriff auf eine Logdatei, welche alle Benutzeraktivitäten aufzeichnet. Das Logging kann auch abgeschaltet werden. Desweiteren können auch Benutzer eingerichtet werden, die nicht das Recht zum freigeben haben, die aber Artikel anlegen und editieren können. Benutzer können sehr einfach über das Menü für den Superadmin erstellt und gelöscht werden. Damit entfällt nach der ersten Konfiguration das umständliche Editieren von Konfigurationsdateien.

Es gibt auch ein "Empfehlungsmodul". Wenn dieses benutzt wird (es ist abschaltbar) kann ein Besucher den Link zu dem Artikel als Empfehlung einem Bekannten oder Kollegen senden.

Es können auch Kategorien gebildet werden. Damit lassen sich mehrere Newsseiten verwalten, die jeweils ein anderes Thema haben.

Der HTML Code des Scripts hält sich an XHTML 1.0 Strict. Das Design läßt sich per CSS gut anpassen. Mini-CMS beruht auf Textdateien und benötigt keine Datenbank. Redakta ist das Gegenstück zu Mini-CMS mit einem MySQL Backend und hat gegenüber Mini-CMS etwas mehr Möglichkeiten. Unter anderem ist mit Version 1.0 von Redakta auch die Möglichkeit zum bequemen erstellen von RSS-Feeds hinzugekommen

Die aktuelle Version von Mini-CMS ist 2.5. Die aktuelle Version von Redakta ist 1.2. Bitte beachten Sie die beiliegende Liesmich.txt. Das Script steht unter der Gnu-GPL (Open Source), ist kostenlos und auch abänderbar.

Die Entwicklung der Suchfunktion in Mini-CMS ist gesponsort worden durch die Werbeagentur Schulz-Design.